Unsere Kandidat:innen - Listennummer 24

West, Alten, Kochstedt, Mosigkau, Zoberberg

Für die Belange der Bürger*innen und der Vereine

 

Manfred Böttcher, Betriebswirt (HwO), 74 Jahre, ledig, 2 Töchter, 1 Enkelin, 2 Enkel

 
Seit 2015 bin ich aktives Mitglied im Stadtbezirksbeirat Alten, West und Zoberberg und ab 2019 deren Vorsitzender. Durch Bürgersprechstunden finden regelmäßige Vor-Ort-Befragungen für Bürger*innen und Vereine zentral in den Räumlichkeiten der Freiwilligen Feuerwehr Alten statt. So werde ich mich zukünftig in enger Zusammenarbeit mit den Ortsbürgermeistern von Kochstedt und Mosigkau, sowohl für die Belange der Bürger*innen und der Vereine, als auch der privaten und städtischen Unternehmen weiter einsetzen.
Als ehrenamtlicher Geschäftsführer bis 2017 des SV Germania 08 Roßlau e.V., konnte ich u.a. viele positive Erfahrungen bei der Integration von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sammeln.

Mitglied in: Kreis der Freunde des Bauhauses e.V., in der Kurt-Weill-Gesellschaft e.V., im Heimat- und Traditionsverein Großkühnau e.V.

 

Positives Umfeld gestalten

 

Andreas Greiner, 50 Jahre, Einzelunternehmer, ledig, 1 Tochter

 

Ich bin 1998 zum Architekturstudium nach Dessau gekommen und bin in der Stadt geblieben, weil sie mir immer ein positives Umfeld und Möglichkeiten geboten hat. Dies ist erhaltenswert und sollte weiter ausgebaut werden, vor allem um der Jugend und den Junggebliebenen eine Lebensgrundlage zu bieten. Ich habe mich immer als Gestalter verstanden: Damit meine ich nicht nur das Gebaute oder den urbanen Raum, sondern auch das soziokulturelle Umfeld. Wichtig ist eine ganzheitliche Betrachtung und nicht nur die Entwicklung von Einzelprojekten.

Aktiv in: Kunst- und Kulturprojekten

Global denken, lokal handeln

 

Tino Knoff ,54 Jahre, Elektronikfacharbeiter, ledig

Alle BewohnerInnen und Gäste sollen die Doppelstadt als Stadt an Elbe und Mulde mit vielen grünen städtischen Oasen erleben. Auch sind mir nachhaltige Zukunftsimpulse wichtig: vielfältige Wohnkulturen wie z.B. Plattenbauten mit interessanten Sanierungskonzepten sind Teil davon. Kultur und Traditionen liegen mir am Herzen. Mit Ideen und Konzepten können wir historische Gebäude, wie z.B. die Alte Schultheiss-Brauerei für Kulturveranstaltungen und Archive nutzen und weiter beleben. Fairer Handel in Kombination mit biologischer Produktion sollte noch alltäglicher werden: Bausteine dafür sind der Weltladen im Therapiezentrum Bethanien in Dessau-Nord und der monatliche Biomarkt auf dem Lidice-Platz.

Aktiv in: Zukunftsreise Dessau, AG Kulturnacht, Beatclub 2.0, Kristallpalast 2.0
Mitglied in:  Eine-Welt-e.V. (Vorstand), ADFC e.V.

Gemeinsam Neues wagen

 

Jan Steinbrück, 47 Jahre, Dipl.Ing. Architektur (FH), Fachlehrer für Kunst und Technik,
1 Kind

In Zeiten des schnellen Wandels bleiben die Menschlichkeit und das Miteinander auf der Strecke. Wir müssen wieder mehr Gemeinschaft leben. Wir brauchen mehr  Raum mit sozialen Qualitäten und Visionen für unsere Stadt, damit junge Familien hier ihr Zuhause finden.

Aktiv in:  VortOrt e.V. (Vorstand) und Förderverein GTS Zoberberg (Vorstand) Gemeinschaftsschule Dessau

Dessau-Roßlau - natürlich mobil für Jung und Alt

 

Jörn Lindmaier, 50 Jahre, Stadtplaner, 3 Kinder

Dessau-Roßlau ist eine Stadt mit vielen Potenzialen: Neben diversen touristischen Attraktionen und der tollen umgebenden Natur, ist die Stadt geprägt durch eine überschaubare Größe, kurze Wege, viel weniger Wohnungs- und Flächen-Knappheit als in den meisten anderen Städten, ein vielfältiges Kulturangebot und viel bürgerschaftliches Engagement. Ich bin überzeugt, dass man mit den richtigen Weichenstellungen hier noch einiges mehr erreichen und dabei die Strukturen der Stadt auch als Chance betrachten kann, um Dessau-Roßlau Schritt für Schritt noch zukunftsgerichteter und lebenswerter zu machen. Besonders liegt mir die mensch- und umweltgerechte Mobilität für Jung und Alt am Herzen. Im Reparatur Café lernen wir voneinander und setzen der Wegwerfgesellschaft kreative Projekte entgegen.

Aktiv in: Dessau-natürlich mobil, VCD Elbe-Saale, Werkstatt Reparatur Café