Unsere Kandidaten

Brambach, Rodleben, Roßlau, Meinsdorf, Mühlstedt, Streetz/Natho

»Tradition bewahren. Zukunft gestalten. Identität stiften.«

 

Christel Heppner, 50 Jahre, Diplom Designerin, verheiratet, 1 Kind

 

Geboren in Dessau und seit 1997 Wahl-Roßlauerin, habe ich die Entwicklung meiner Heimatstadt stets interessiert verfolgt und aktiv unterstützt – insbesondere durch mein Wirken in verschiedenen Vereinen und Initiativen mit dem Ziel, Dessau-Roßlau für seine Bewohner und Gäste attraktiver und lebenswerter zu gestalten. Als Freiberufler mit einem ortsansässigen Designstudio, weiß ich um die Bedeutung einer soliden wirtschaftlichen Basis der Region. Unternehmer und Arbeitnehmer sind gleichermaßen gefordert, die Zusammenarbeit qualifiziert und engagiert zu gestalten. Wir brauchen Unternehmer, die im wahrsten Sinne des Wortes auch bereit sind, etwas zu unternehmen UND wir brauchen Kunden, die bereit sind, dieses unternehmerische Risiko auch gebührend zu honorieren. Das Motto des Stammtisches der Vereine: „Gemeinsam für alle. Tradition bewahren. Zukunft gestalten. Identität stiften“, sollte unser aller Ziel sein.
Aktiv in: Stammtisch der Vereine, Soroptimist Club Dessau-Wörlitz, Förderverein Mausoleum e. V. Dessau

»Verständnis – Miteinander – Hand in Hand«

 

Silvia Koschig, 60 Jahre, Ing.-Ökonom, Rendantin, verheiratet, 5 Kinder, 7 Enkelkinder

Mittlerweile habe ich sieben Enkel und über sieben Brücken muss man gehen, um von Roßlau nach Dessau bzw. von Dessau nach Roßlau zu kommen. Nicht nur das Verständnis und Miteinander zwischen den Generationen ist mir wichtig, sondern auch „Brücken bauen“ zwischen den Ortschaften unserer Doppelstadt. Für eine engere Zusammenarbeit sei es der Unternehmen, Vereine, Kirchen, sozialen und schulischen Einrichtungen, Stadtrat und Stadtverwaltung möchte ich mich einsetzen. Nur, wenn wir Hand in Hand arbeiten, können wir unsere Stadt so gestalten und weiterentwickeln, in der auch unsere Enkel in einer lebenswerten Stadt ihr zu Hause finden.